Group 2 Created with Sketch.
Veranstaltung

19.05.2022

Erbbaurecht – Chancen für Eigentümer, Entwickler und Investoren

Grundstücke in Ballungsräumen sind rar. Die Bodenpreise steigen dynamisch. Hinzu kommt für die kommunal Verantwortlichen der wachsende Bedarf an bezahlbarem Wohnraum sowie die Erfahrung, dass Grundstückspekulationen auch Großprojekte ausbremsen. Um künftigen Generationen zudem Gestaltungsspielräume zu sichern – auch durch die Abschöpfung der Wertentwicklung – setzen immer mehr Städte auf die Vergabe von Flächen im Erbbaurecht. Für private Grundstückseigentümer, die von Toplagen partizipieren wollen, ohne sie zu verkaufen, ist das Erbbaurecht ebenfalls eine Option. Und schließlich nimmt das Investment in Erbbaurechtsflächen in Deutschland langsam Fahrt auf.

Wir wollen den Blick auf dieses in jüngerer Zeit seitens der Immobilienwirtschaft eher kritisch betrachtete Thema weiten.

IMPULSVORTRAG

PODIUMSDISKUSSION

  • Dr. Andreas Dressel setzt als SPD-Finanzsenator der Freien und Hansestadt Hamburg auf die zunehmende Vergabe städtischer Flächen im Erbbaurecht
  • Heike Heijen ist Projektleiterin Neubau enercity-Zentrale Hannover, die auf einer Erbbaurechtsfläche entsteht
  • Helge Pitz treibt als Managing Director von Continuum Capital das Investment in Erbbaurechtsflächen voran
  • Ingo Strugalla steht  als Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Schönau vor, die mit mehr als 13.000 Erbbaurechten einer der größten Erbbaurechtsgeber Deutschlands ist 
  • Martin Wolfrat entwickelt als Head of Hamburg bei Art-Invest Real Estate das Innovationsquartier 
     Hammerbrooklyn auf einer Erbbaurechtsfläche
  • Moderator: Friedhelm Feldhaus, freier Immobilienjournalist

Corona-Hinweise: Bitte berücksichtigen Sie, dass wir die Veranstaltung unter der für den am Veranstaltungstag geltenden "Hamburger Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus" durchführen werden.

Hinweis: BRL erstellt auf der Veranstaltung Bildaufnahmen, um diese in internen BRL Medien sowie auf BRL Online-Präsenzen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zu präsentieren und archivarisch vorzuhalten. Durch Ihre Teilnahme willigen Sie und Ihre Begleitpersonen, die Sie bitte entsprechend informieren, hierin ein (Art. 6 I a), 7 DSGVO). Die Einwilligung ist jederzeit widerruflich, bspw. durch einen Hinweis vor Ort oder jederzeit in Textform bei BRL, mit der Folge, dass wir die weitere Nutzung beenden. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Betroffenenrechten erhalten Sie jederzeit bei BRL oder dem BRL Datenschutzbeauftragten unter BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern mbB, Jungfernstieg 30, 20354 Hamburg, mit dem Zusatz „An den Datenschutzbeauftragten“ oder unter Datenschutzbeauftragter@BRL.de.

Informationen

19.05.2022
Beginn: 17:45
Ort: The Fontenay / Fontenay 10, Hamburg
Ansprechpartner: Michaela Komatowsky
  • 17:45 Uhr: EMPFANG
  • 18:15 Uhr: BEGRÜSSUNG, IMPULSVORTRAG, PODIUMSDISKUSSION
  • 19:45 Uhr: GET-TOGETHER