Group 2 Created with Sketch.
BRL Interview

Dr. Catherina Strey

Rechtsanwältin Corporate / M&A

Das steht auf meiner Visitenkarte:

Rechtsanwältin

Warum haben Sie sich für einen Berufseinstieg bei BRL entschieden?

Ich wurde innerhalb von einem Tag nach Versand meiner Bewerbung zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen; das fand ich gleich beeindruckend. Meine Interviewpartner waren unglaublich sympathisch und meinem Wunsch nach Teilzeit wurde uneingeschränkt nachgekommen.
Was ist das Besondere an BRL?

Unglaublich nette Kollegen, Arbeit in einer multidisziplinären Kanzlei, Mandatsnähe und einen Blick auf die Binnenalster aus meinem Büro.


Wie sieht die tägliche Arbeit im Bereich Corporate/ M&A für einen Berufseinsteiger aus?

Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in Unternehmenskäufen bzw. –verkäufen. In diesem Zusammenhang werden z.B. Due Diligences durchgeführt und Unternehmenskaufverträge entworfen. Dabei arbeiten wir eng mit anderen Bereichen, wie Arbeitsrecht, Steuerrecht, Immobilienrecht, Wirtschaftsprüfung etc. zusammen. Zudem findet ein enger Austausch mit den Mandanten statt.

Wie werden junge Anwälte von BRL gefördert?

Die Kanzlei ermöglicht es, an externen Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen, wie Fachanwaltslehrgängen oder Seminaren zu speziellen Themen. Darüber hinaus werden über die BRL Akademie vor allem die außerfachlichen Kompetenzen wie Präsentation, Networking oder Mandantengespräch trainiert.

Welche Qualifikationen bzw. Vorkenntnisse sollte ein Berufseinsteiger im Bereich Corporate/ M&A mitbringen?

Als Berufseinsteiger sind grundsätzlich keine Vorkenntnisse gefragt. Allerdings ist es sicherlich hilfreich, Vorwissen in dem Bereich Gesellschaftsrecht zu haben. Ansonsten suchen wir Anwaltspersönlichkeiten, die Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen haben und gerne im Team arbeiten.
Was ist das Spannendste, Unvergesslichste, Witzigste, Aufregendste, was Ihnen bisher in ihrem Berufsalltag passiert ist?

Ich sollte eine Kollegin während ihrer Urlaubsabwesenheit vertreten. Als sie mir über das Mandat erzählte, fiel auch der Name des Rechtsanwaltes der Gegenseite. Witzigerweise war das einer meiner Repetitoren während meiner Studienzeit.

Was ist das Beste an der Arbeit bei BRL?

Abwechslungsreiche Projekte, was ein ständiges Dazulernen ermöglicht und die Zusammenarbeit mit den verschiedensten Bereichen, wie Steuerberatung Wirtschaftsprüfung, Insolvenzberatung, Arbeitsrecht etc. Das erweitert meinen Horizont immer ungemein und lässt einen besser die Zusammenhänge begreifen.

Welche Einschränkungen bringt der Beruf mit sich?

Grundsätzlich habe ich bei BRL BOEGE RHODE LUEBBEHUESEN geregelte Arbeitszeiten. Da der Bereich M&A allerdings sehr projektgetrieben ist, kann es immer mal vorkommen, dass die Wochen bzw. Tage vor einer Beurkundung sehr arbeitsintensiv sind. 

Was ist Ihr Ausgleich zum Büroalltag?

Ich habe zwei kleine Kinder; die Zeit mit denen stellt den perfekten Ausgleich dar. Wenn dann noch Zeit bleibt, mache ich Sport und lese gerne.

Welche drei Begriffe assoziieren Sie mit dem Wort Jura?

Staatsexamen, Gesetze, Rechtsanwälte

Sie planen ein jura-freies Wochenende auf einer einsamen Insel und dürften drei Dinge mitnehmen. Welche wären das?

Meine Familie, Schokolade und ein gutes Buch

Welchen Tipp würden Sie gerne jedem Nachwuchsjuristen mitgeben?

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

 

Ansprechpartner

Zurück zur Übersicht