Group 2 Created with Sketch.
BRL Interview

Jan Rickauer –
Was BRL ausmacht

Steuerberater, Partner, Steuerliche Compliance-Beratung

Seit wann sind Sie bei der Kanzlei BRL und wie sind Sie zu der Kanzlei gekommen?

Ich hatte meinen Berufseinstieg 2003 bei Haarmann Hemmelrath & Partner, einer international aufgestellten Kanzlei, die Ende 2005 aufgelöst wurde. Im Hamburger Standort von Haarmann Hemmelrath hat man sich Anfang 2006 glücklicherweise entschieden, in nahezu der gleichen personellen Besetzung und in den gleichen Räumlichkeiten BRL ins Leben zu rufen. Insofern war ich von Anfang an Teil der Gründungsmannschaft von BRL und konnte die Entwicklung von der ersten Minute miterleben.

Was ist das Besondere an BRL?

Nach meiner Einschätzung hat man bei BRL die Möglichkeit, Teil eines Teams zu sein, dass innovative multidisziplinäre Beratung auf einem fachlich sehr hohen Niveau in einem familiären und kollegialen Umfeld erbringt. Das ist nach meiner Erfahrung ein Alleinstellungsmerkmal, das BRL besonders macht.

Wie sieht die tägliche Arbeit im Bereich steuerliche Compliance-Beratung für einen Partner aus?

Erfreulicher Weise gibt es auf diese Frage keine standardisierte Antwort. Wenn ich mir morgens meinen Tagesablauf strukturiere, dann stelle ich in der Regel bereits mittags fest, dass wenige der Aufgaben in der geplanten Form erledigt werden konnten. Dies liegt daran, dass wir für unsere Mandanten und Kollegen eine hohe Erreichbar- und Ansprechbarkeit darstellen wollen, die nur mit einer gewissen Flexibilität zu gewährleisten ist. Das macht die Arbeit extrem abwechslungsreich, da kaum ein Tag dem anderen gleicht.

Wie fördern Sie junge Berufsanfänger bei BRL?

In der Steuerberatung gibt es meist relativ konkrete Karrierevorstellungen der jungen Kollegen. Startet man bei uns mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum Steuerfachangestellten, so fördern wir gerne die Fortbildung z.B. zum Steuer-fachwirt oder Bilanzbuchhalter. Wer dann noch weiter will, kann sich über den berufspraktischen Weg mit unserer Unterstützung auf die Steuerberaterprüfung vorbereiten. Jungen Akademikern wird mit einem individuell abgestimmten Programm natürlich ebenfalls die Fortbildung zum Steuerberater ermöglicht. Auch bilden wir im Rahmen eines dualen Studienganges zum Bachelor (BSc) BWL & Steuern aus. Neben den fachlichen Fortbildungen bietet die BRL-Akademie verschiedenste außerfachliche Trainings, um Steuerberater auf ihrem Weg vom fachlich exzellenten Experten zum gefragten Berater zu begleiten.

Welche Qualifikationen bzw. Vorkenntnisse sollte ein Berufsanfänger im Bereich steuerliche Compliance-Beratung mitbringen?

Wir erwarten grundsätzlich eine hohe Leistungsbereitschaft, gute Noten und eine Persönlichkeit, die zu uns passt. Da uns eine gute Arbeitsatmosphäre sehr wichtig ist, legen wir viel Wert auf Charaktere, die nicht nur fachlich sondern auch persönlich gut in unser Team passen. Im Gegenzug bieten wir ein breites Spektrum an Aufgaben und Mandanten, so dass jedem jungen Kollegen ein seinem Ausbildungsstand entsprechendes Umfeld geboten werden kann.

Was ist das Beste an der Arbeit bei BRL?

Das Beste an der Arbeit bei BRL ist für mich der Zusammenhalt innerhalb des Teams. Um auch jüngeren BRLern ein intensives Kennenlernen der Kollegen zu ermöglichen, sind wir bemüht, regelmäßig gemeinsame Unternehmungen auch außerhalb der Arbeitszeit zu veranstalten. So besuchen wir Konzerte, organisieren mehrtägige Fortbildungen an reizvollen Destinationen und haben regelmäßig gemeinsame Abendveranstaltungen.

Welche Einschränkungen bringt der Beruf mit sich?

Aufgrund der vielen Terminvorgaben ist man hinsichtlich der privaten Zeitplanung in einem gewissen Korsett gefangen. Manchmal würde ich mir diesbezüglich etwas mehr Flexibilität wünschen.

Was ist Ihr Ausgleich zum Büroalltag?

Ich verbringe gerne Zeit mit meiner Familie und Freunden. Am besten gelingt ein Abschalten vom beruflichen Alltag auf Reisen und beim Sport.

Welchen Tipp würden Sie gerne jedem Nachwuchsberater mitgeben?

Versuchen Sie, eine persönliche Beziehung zu Ihren Mandanten aufzubauen, indem Sie genau verstehen, was die Bedürfnisse Ihres Gegenübers sind. Diese findet man nur raus, wenn man sehr genau zuhört. Es gibt für die wenigsten Themen eine standardisierte Lösung, meist ist Individualität gefragt. 

Ansprechpartner

Zurück zur Übersicht